Am Pc zeichnen? Eine kleine Einleitung für Anfänger

Hallöchen 🙂

 

Ich möchte heute eine kleine Einleitung in das Thema „digitales Zeichnen“ geben, für alle, die gar nicht wussten, dass man am Pc malen kann oder diejenigen, die nicht wissen, wie man anfängt.

-Am Pc malen? Wie soll das denn gehen?-

Dass man auf Papier, Holz, Glas, Stein, Stoff, sogar auf Menschen malen kann, das wissen wir wohl alle. Doch dass man auch auf dem Pc zeichnen kann -und das sogar richtig gut, ist bei vielen noch gar nicht angekommen. Aber keine Angst, dafür bin ich ja da 😉

Man kann auf dem Pc eigentlich alles malen, was man auch zu Papier bringen kann -und mehr! Denn am Pc hat man die Möglichkeit mit Ebenen zu Arbeiten, tolle Effekte ein zu fügen und immer wieder zu korrigieren. In meiner Galerie findest du schon einige Bilder, die ich mit dem Pc gemalt habe. Da kannst du dir schon mal eine Idee von dem holen, was man machen KANN. Es gibt natürlich noch ganz andere Möglichkeiten und Stilrichtungen. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass man kein Paper verschwendet (außer man druckt es aus) und keine Utensilien, wie Stifte, Farben, Pinsel usw. kaufen muss. Man spart also erhebliche Materialkosten.

-Was braucht man eigentlich, um am Pc zu malen?-

Wenn man etwas am Pc malen möchte, braucht man natürlich auch einige „Utensilien“. Nützlich wäre erst mal ein Pc. Höhö, hättest du nicht gedacht, oder 😉 

Die meisten kennen wahrscheinlich das Windows Programm „Paint“, mit diesem habe auch ich als Kind schon wahre Meisterwerke auf den Bildschirm gekritzelt. Doch Paint ist nicht das Mittel der Wahl, wenn man richtige Bilder auf dem Pc malen will. Man sollte sich ein gutes Zeichenprogramm herunterladen und für den Anfang kann es ruhig ein kostenloses sein. Wobei ich anmerken muss, dass kostenlos hier nicht unbedingt schlecht bedeutet. Das Programm, das ich am meisten verwende ist Gimp. Gimp könnt ihr euch ganz einfach und kostenlos hier herunterladen. Hier gibt es eine kleine Anleitung zu Gimp, die dich interessieren könnte. Es gibt aber auch noch andere kostenlose Programme, wie z.B. „Paint.NET“, „Krita“, „Artweaver“ usw. Für mehr kostenlose Zeichenprogramme kannst du einfach googlen, da findet man immer was.

Aber es gibt auch tolle kostenpflichtige Programme, wie „Paint Tool Sai“, welches ein gutes Zeichenprogramm für Mangaka ist. Man bekommt es für umgerechnet ca. 40€. Eine kostenlose, 30 tägige Testversion kannst du dir hier herunterladen (Englisch). Nach den 30 Tagen wirst du dann gefragt, ob du die Lizenz kaufen möchtest Dies kannst du bejahen oder verneinen, du bist zu nichts verpflichtet. Wenn du aber verneinst, kannst du das Programm natürlich nicht weiter nutzen. Das wohl bekannteste Programm ist Photoshop, mit dem man nicht nur Fotos bearbeiten, sondern auch zeichnen kann. Viele Profis benutzen Photoshop. Es ist aber auch eines der teuersten Programme, es kostet -je nach Version- mehrere hundert Euro. 

-Braucht man unbedingt ein Grafiktablett?-

Ein Grafiktablett ist eine gute Idee. Es ist für den Anfang zwar nicht zwingend notwendig, denn man kann zur Not auch mit der Maus malen, ich kann aber aus Erfahrung sagen, dass es sehr schwer ist, mit der Maus gut zu malen. Deswegen würde ich jedem raten, der in Zukunft viel am Pc malen möchte, in ein gutes Grafiktablett zu investieren. Ich habe mir damals das normale „Bamboo“ mit Stift von Wacom gekauft, welches ich auch jetzt noch benutze, also schon 7 Jahre. Wacom macht mit die besten Grafiktabletts auf dem Markt. Das einfache Modell „Wacom Bamboo mit Stift“ kostet zur Zeit (je nachdem wo man es kauft) ab 60€ aufwärts. Die höherpreisigen Tabletts bieten natürlich auch mehr Features, aber die braucht man als Hobbyzeichner eigentlich nicht. Es lohnt sich auch immer zu schauen, ob man vielleicht bei Ebay etc.erst mal ein gebrauchtes bekommt.

Zu dem Zeichnen mit einem Grafiktablett ist vielleicht noch etwas anzumerken. Nämlich, dass man sich besonders am Anfang erst mal daran gewöhnen muss, mit der Hand auf dem Tablett, aber mit den Augen auf dem Bildschirm zu bleiben. Das Tablett lässt sich auch nicht genau so bedienen wie eine Maus. Bei einer Maus ist es so, dass man sie heben kann und an einer anderen Stelle wieder absetzt, doch der Cursor an der selben Stelle bleibt. Beim Grafiktablett stellt die Fläche des Tabletts den Monitor dar und der Cursor springt immer genau da hin, wo der Stift sich befindet. Ich hoffe, das ich einigermaßen klar ausgedrückt. Das waren eben Dinge, an die ich mich erst mal gewöhnen musste. Ich dachte auch zu erst, dass ich mich nie daran gewöhnen werde, doch nach ein paar Tagen ging das ganz automatisch. Und heute ist das überhaupt nichts besonderes mehr für mich und fühlt sich ganz normal an.

-Also?-

 

Also, noch mal zusammgefasst, du brauchst..

-Ein gutes Zeichenprogramm, wie Gimp-

-Ein Grafiktablett-

-Einen Pc-

-Eine Idee-

Und dann kann es auch schon los gehen!

Lass dich nicht unterkriegen, wenn du zu Anfang nicht mit dem Programm klar kommst. Du findest im Internet massenweise Anleitungen und du kannst auch selbst mal alles ausprobieren. Kaputt machen, kannst du wenig. Probieren geht ja bekanntlich über studieren.

Sei auch nicht demotiviert, wenn deine Bilder nicht gleich aussehen, wie die eines Profis. Jeder hat mal klein angefangen und musste üben, üben, üben.

Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem neuen Hobby und hoffe, mein Artikel hat dir ein bisschen weiter geholfen. Wenn ja, lasse mir gerne ein Kommentar da, auch gerne mit Fragen, wenn etwas offen geblieben ist.

Alles Liebe


4 thoughts on “Am Pc zeichnen? Eine kleine Einleitung für Anfänger”

  1. Ich habe mich damals auch für das Bamboo von Wacom entschieden und benutze es nun auch schon seit 6 Jahren und absolut zufrieden 🙂
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

  2. klingt echt interessant, ich habe mich immer gefragt, wie man mit dem computer zeichnet, da ich die unruhigste hand überhaupt habe und mit der maus mal so gar nichts auf die reiche bekommen würde 😀
    ein grafiktablet wär da wohl die Lösung obwohl ich wenn ich zeichne doch recht altmodisch gern auf Papier und Stift zurückgreife :p
    liebste grüße
    josi :>
    http://www.josiiffashion.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sonofabeach