Allgemein, Basteln, DIY, Home Deko
Schreibe einen Kommentar

Upcycling: Bilderrahmen mit Rosen

Hallo ūüôā

 

Schon ewig liegt bei uns ein Bilderrahmen aus Holz in der Ecke, der nicht mehr der Neueste und auch nicht mehr der Sch√∂nste ist. Deswegen wird er auch keines Blickes gew√ľrdigt und darf nicht mal an einer Wand h√§ngen. Irgendwann kam mir dann die Idee, den Bilderrahmen etwas zu versch√∂nern, damit er wieder pr√§sentierf√§hig wird.

IMG_20150408_165226

Der alte Bilderrahmen

 

Als erstes habe ich dem Bilderrahmen einen neuen Anstrich gegeben, denn dieses vergilbte und fleckige, alte Holz ist einfach nicht mehr schön. Ich habe dazu einfach glänzenden Acryllack genommen, den man in jedem Bauhaus bekommt.

 

IMG_20150417_114802

Der bemalte Rahmen

 

Schon besser, oder?

Während der Rahmen zum Trocknen gelegt wurde, habe ich mir aus Lufttrocknender Modelliermasse drei Röschen geformt. Wie das geht, habe ich in einem Video fest gehalten, weil es nicht so gut mit Fotos zu dokumentieren ist, finde ich.

 

Als meine drei kleinen Rosen fertig waren, haben ich sie auch zum trocknen dazu gelegt und bis zum nächsten Tag gewartet.

 

IMG_20150417_114813

 

 

Am nächsten Tag konnte ich meine Rosen dann auch bemalen. Dazu habe ich einfach Acrylmalfrabe genommen und versucht, einen kleinen Verlauf in die Rosen zu malen. Am Ende kam noch eine große Portion Glitzer drauf und fertig.

In die Einkerbung des Rahmens habe ich einfach mit Goldener Acrylfarbe entlang gemalt. So sah das Ganze dann -fast fertig- aus.

 

IMG_20150417_164658

 

 

Jetzt mussten die Rosen nur noch auf den Rahmen geklebt werden und das habe ich mit einer Hei√üklebepistole gemacht. Ich wollte wirklich sicher gehen, dass sie auch gut halten. Provisorisch kam erst mal ein Katzenfoto rein, denn Katzenfotos gehen immer. Ich kenne die Katze nicht, aber sie passt trotzdem ūüėÄ

 

IMG_20150417_170644_1

 

Wenn ich ein gutes Foto von meinem Katerchen gemacht habe, kommt er nat√ľrlich in den neuen Bilderrahmen.

 

 

 

Viel Spa√ü beim Nachbasteln ūüôā

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.